top of page
  • AutorenbildIlka Sventja Küster

Trinity of Power - Unsere drei großen Kraftquellen

Seit ich mit der Ahnenmagie begonnen habe, fühle ich eins ganz deutlich: Unsere Ahnen sind eine gigantische Kraftquelle für uns Menschen hier auf der Erde. Und wir hier, in unserer modernen westlichen Gesellschaft mitten in Europa vernachlässigen sie leider sehr. Das darf sich ändern! Denn gerade in diesen Zeiten brauchen wir alle Kräfte die uns zur Verfügung stehen.


Alle guten Dinge sind drei


Ich fühle mich mit dem Modell der Trinitäten, der Dreiheiten immer sehr wohl. Da kehrt in mir Frieden ein und ein Gefühl von Vollständigekeit, während Dualität immer Spannung in mir erzeugt. Dreiheiten bringen Stabilität und Ausgleich. Wir suchen eigentlich immer den dritten Aspekt in der Dualität, die Mitte. Und oft liegt diese dritte Kraft, die wir suchen gar nicht in der der Mitte, sondern an einem Ort, der das Bilder der Dualität ergänzt. Aus einer Linie wird eine Fläche, auch "entweder oder" wird "und". In spirituellen Traditionen weltweit finden wir Trinitäten und mein Zugang ist eindeutig in der keltischen Kultur. Während ich hier schreibe, steht vor mir auf der Fensterbank meine wundervolle dreifache Göttin Figur, um nur ein Beispiel zu nennen. Und so fühlt es sich für mich einfach nur richtig an, zu erkennen, dass wir auch drei unterschiedliche Kraftquellen haben, die uns Lebensenergie schenken.

Je nach Weltbild und Tradition finden sich sicher auch unterschiedliche Bezeichnungen dafür und am Ende meinen alle das Selbe.


Physische - emotionale Energie


Fangen wir mit dem greifbarsten Teil an. Jeden Tag führen wir unserem Körper Energie zu, indem wir Essen, Trinken und Atmen. Aber auch durch liebevolle Beziehungen zu Menschen und Tieren erhalten wir Energie, durch Aufenthalte in der Natur, durch Bewegung und Sex, durch Momente der Freude, sinnerfüllte Arbeit, gesunden Schlaf und so weiter. All das schenkt uns Energie, wenn wir es maßvoll und in Balance tun. Das wird uns jeder Arzt bestätigen und vieles davon ist heute auch messbar und wissenschaftlich erforscht.

All das ist die Basis für ein gesundes und glückliches Leben auf der Erde.


Seelenenergie


Wenn wir dann unseren spirituellen Weg beginnen - ganz egal welchen - kommt eine weitere wichtige Energiequelle ins Spiel, die weniger greifbar ist: eine höhere, feinstofflichere Energieform. Hier bin ich eigentlich direkt schon wieder dabei, sie in eine weitere Trinität zu unterteilen: Die Energie unserer unsterbliche Seele, kosmische/galaktische Energie und göttliche Energie.


Wenn wir bewusst die Energie unserer Seele zu uns einladen, mit all ihrer Weisheit und ihren Erfahrungen und uns auf unseren Weg führen lassen, steht uns nochmal deutlich mehr Energie zur Verfügung um den Herausforderungen zu begegnen. Menschen, die ihrem Herzen folgen, scheinen niemals müde zu werden, ihre Botschaft in die Welt zu tragen und oft wohnt ihnen ein unwiderstehlicher Zauber inne, der scheinbar alle Hürden überwindet.


Über unsere Seele sind wir mit den kosmischen und göttlichen Energien verbunden. Mit Sternenvölkern, aufgestiegenen Meistern, Engeln und Göttern. Wir können um Führung und Unterstützung bitten. Wir dürfen auf hochschwingende Energien zurückgreifen, uns daran erinnern, dass alles Eins ist und wir eines Tages in diese Einheit zurückkehren werden. All das schenkt uns Kraft für unser Leben hier auf der Erde und lässt uns unsere Ängste überwinden.


Ahnenenergie


In meiner Welt und mit meinem Blickwinkel: DIE menschliche Superpower! ;)

Nein, im Ernst. Bewusst mit den Ahnen verbunden zu sein, die wichtigsten Themen geheilt zu haben und die liebevolle, unterstützende Energie der Ahnen ins fließen gebracht zu haben, bringt uns auf ein völlig neues Level. Wirklich.

Unser Körper besteht zu 100% aus Ahnenmatrial. Unsere DNA trägt ihre Energie und wir nehmen das ja wahr. Optische Ähnlichkeiten, Gemeinsamkeiten im Verhalten, in Vorlieben... Klar ist das teilweise auch der direkte Einfluss unserer Verwandtschaft, aber oft genug kommen solche Gemeinsamkeiten auch zwischen Personen auf, die sich gar nicht gekannt haben. Manchmal wiederholen sich Lebensläufe auf ganz verrückte Art, die einfach nicht anders als mit Energie erklärbar sind.


Was die Menschen durch die Bank weg fühlen, wenn sie mit mir die ersten Kontakte zu ihren Ahnen knüpfen, ist eine völlig unerwartete Liebe. Die Form von bedingungsloser Liebe, die sich vermutlich jedes Kind wünscht und die nicht alle Eltern in der Lage sind zu zeigen. Ein Gefühl von Angenommensein, genauso wie man ist. Ein Gefühl von Zugehörigkeit und ewiger Verbundenheit.


Wir bekommen ein Wurzelwerk, dass uns hier in diesem Leben verankert und auf eine ganz neue Art uns Weise nährt. Die Kraft die wir dank dieser Wurzeln erhalten stärkt unser Sein auf der Erde, sie hilft uns unseren Körper zu einem weiten Gefäß für unsere Seele zu machen und alle Energien zu vereinen.


Gleichzeitig haben wir Zugriff auf menschliche Erfahrungen und Fähigkeiten, die uns im Blut liegen und wir vernetzen uns über unsere Ahnen mit Mutter Erde und unserer Aufgabe innerhalb dieses wunderbaren Lebewesens. Es ist eine alte, menschliche Kraft, die sich im Ahnenurkraftfeld der Erde bündelt und auf die wir über die Verbindung mit unseren eigenen Ahnen zugreifen können.


Brauchen wir wirklich drei Energiequellen?


...könnte man sich jetzt fragen und ich habe mich das auch gefragt. Wenn ich raus in die Welt gucke, dann scheint es bei uns ja auch jahrelang ohne die Ahnenenergie gegangen zu sein, bzw. mit einem Minimum, ganz getrennt sind wir ja nie. Genauso gibt es Menschen, die überhaupt nicht an Seelen oder Götter glauben, die fallen auch nicht sofort tot um. Und es gibt reichlich Menschen, die sogar im ganz praktischen, physischen Energiebereich keine richtig positive Energiebilanz zusammenbekommen. Leben scheint also auch auf niedrigem Energieniveau möglich zu sein. Aber ich glaube nicht, dass das der Sinn des Ganzen ist.


Der 19. Gene Key brachte mich auf eine Idee


Neulich fiel mir beim Lesen in meinem Lebenswerk, dem 19. Gene Key, bei dem sich alles um Bedürfnisse und wie wir sie für uns und andere erfüllen können dreht, etwas auf. Es dort auch um Energie und um die Abhängigkeit oder Unabhängigkeit von Ressourcen. Auf der Schattenfrequenz geht es um die Abhängigkeit von einer Energiezufuhr im Außen. Eine Energie an der es uns auch mangeln kann, eben weil sie außerhalb von uns ist. Es geht darum genug Nahrung zu finden, zu beschaffen, zu jagen, zu sammeln, kaufen zu können... Und dann, auf der höheren Ebene der Gabe geht es nicht mehr um physische Nahrung und auch nicht mehr um eine Quelle im Außen. Plötzlich geht es um Energie aus dem Innen, um die Liebesfrequenz in unserer DNA. Und da sind wir doch wieder bei unseren Ahnen und bei unseren Seelen!


Mir kam auch der Gedanke, dass wir ja heute zum Thema Ernährung ganz genau wissen, dass es um mehr geht, als um die Kalorienanzahl, die wir täglich zu uns nehmen, wenn unser Körper optimal funktionieren soll. Die Nahrung enthält unterschiedliche Vitamine und Mineralstoffe und auch bei ausreichend Kalorienzufuhr können wir in einen Vitaminmangel geraten. Es braucht also mehr als einfach Masse, es braucht auch bestimmte Qualitäten.


Ich könnte mir vorstellen, es ist mit den feinstofflichen Energien ähnlich. Was wenn wir - gerade in diesen herausfordernden Zeiten - all die unterschiedlichen Energien brauchen, die uns Menschen zur Verfügung stehen? Die unserer Seele, die ganz physischen Energien und die unserer Vorfahren? Was, wenn nur alle Kraftquellen gemeinsam unseren erhöhten und sehr spezifischen Energiebedarf decken können den wir brauchen, um durch den großen Wandel zu gehen?


Erhöhter Energieverbauch


Diese Gedanken gingen mir in den letzten Tagen durch den Kopf, weil so viele Menschen gerade kaum noch Energie haben und alles so anstregend empfinden. Schlaf schenkt ihnen nicht mehr genug Ruhe, Sport nicht mehr genug Ausgleich, gesunde Ernährung nicht mehr genug Kraft. Warum? Weil wir mehr Energie brauchen als üblich.


Die Erde hebt ihre Energie an und wir Menschen stehen kurz vor einer tiefgreifenden Veränderung, wenn man den Prophezeiungen von Ra Uru Hu im Human Design System glauben mag. Für mich deuten viele Zeichen darauf hin. Unsere Körper und Energiekörper sind gerade schwer am Arbeiten. Auch Richard Rudd schreibt in den Gene Key Büchern von einer Mutation der Menschheit. Und wenn sich etwas sprunghaft verändern soll, dann muss man richtig viel Energie aufbringen, um die alten Strukturen aufzulösen und sich neue bilden können.


Bis hierher hat es vollkommen ausgereicht, dass wir unseren Körper mit Nahrungsmitteln versorgt haben, um zu überleben. Dann haben wir die Nahrungsmittelversorgung deutlich verbessert, sodass wir nicht nur in der Lage waren zu überleben, sondern uns auch rasant schnell weiterzuentwickeln. Jetzt, wo sich die Schwingung anhebt, muss es auch hier eine Veränderung geben. Wir brauchen mehr Energie, die auch andere Qualitäten in sich trägt. Ich glaube also, es ist höchste Zeit, dass wir uns all unsere Kraftquellen erschließen!


Gerade erst habe ich selbst gespürt wie unfassbar viel Kraft ich mit der kleinen Ahnenmagie Starter Serie empfangen durfte im Januar. Ja, der Januar war auch für mich anstregend... aber gefühlt war es so als ob ich Sport mache und passend dazu eine Ernährung habe, die auf den erhöhten Energiebedarf ausgerichtet ist... statt einfach Sport zu machen, bis mein Kreislauf schlapp macht und die Muskeln brennen. Weiß du, was ich meine?


Ahnenmagie dient unserer Zukunft


Ich habe das Gefühl, dass ich in den letzten Jahren meinen Weg mit den Ahnen gehen durfte und das Ahnenhotel geschenkt bekam, weil wir in Zukunft unsere Ahnen nicht mehr so einfach links liegen lassen können. Wir brauchen ihre Energie, um die neuen und höhren Schwingungen annehmen und auch körperlich integrieren zu können.


Dieser ganze Wandel soll uns ja nicht auf und davon schweben lassen, sondern wir Menschen sind dazu aufgefordert diese Energien hier auf der Erde zu halten und zu verankern. Wir verbinden Himmel und Erde. Wir bringen den Himmel auf die Erde. Und dafür laufen gerade die Vorbereitungen. Vorbereitungen ganz körperlicher Art, die uns Kraft kosten. Und zum Glück tragen wir diese Kraft längst in uns! Wir müssen sie nur reaktivieren.


Wie gut bist du schon mit den drei Kraftquellen verbunden?


Eine kleine Übung kommt mir dazu gerade in den Sinn.

Lege dir drei Zettel auf den Boden auf die du vorher die drei Kraftquellen geschrieben hast. Egal wie du sie betiteln willst. Ich würde "Physische Energie", "Seelenenergie" und "Ahnenenergie" drauf schreiben.

Dann setzt du die Intention, dass du auf jedem dieser Zettel fühlen kannst, wie viel Kraft du aktuell aus der jeweiligen Energiequelle beziehst. Dann stellst du dich der Reihe nach auf diese Zettel und spürst einfach mal in dich hinein. Wenn du dich nicht nur auf dein Körpergefühl verlassen willst, kannst du auch jeweils eine Zahl zwischen 1 (kaum Energie) und 10 (so viel wie aktuell möglich ist) bitten. Wenn du verhindern willst, dass dein Verstand dir dazwischen quatscht, mische die Zettel und lege sie verdeckt aus.


Ich habe es selbst gerade ausprobiert und die Unterschiede waren für mich klar spürbar. Bei Seelen- und Ahnenenergie stand ich voll unter Strom, beinahe ein bißchen unangenehm, leichter Schwindel von zu viel Energie. Auf dem Kärtchen für physische Energie sank die Energie deutlich ab. In Summe würde ich für mich gerade sagen, dass der Überfluss an Ahnen- und Seelenergie ein Defizit in der physischen Energie ausgleicht. Total spannend und ja, ich fühle mich ertappt. Ich weiß ja, was ich vernachlässige. Was mir bis eben nicht bewusst war ist, dass ich das über die anderen Energiequellen ausgleiche.


Du willst mehr Ahnenenergie?

Wenn deine Ahnenenergie noch steigerungsfähig ist, dann schau doch gerne mal bei meinen kostenfreien Angeboten vorbei oder schnapp dir den Lichtahnen-Minikurs. Die kleinen ersten Schrittchen bringen schon enorm viel! Wenn du auf Facebook bist, komm gerne auch in meine Gruppe Abenteuer Ahnenmagie.

Und wenns mehr sein darf, weißt du wo du mich findest.


Alles Liebe,

Ilka







Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
ilsvjö-0386.jpg

Hi, ich bin Ilka!

Lehrerin & Ausbilderin für Ahnenmagie, Ahnenbotschafterin und Gründerin des magischen Ahnenhotels.

 

Ich zeige dir, wie du mit Freude eine liebevolle und stärkende Beziehung zu deinen Ahnen aufbaust, die dein Leben verändern kann.

Melde dich zu meinem Newsletter an

für magische Ahnenbotschaften,

die Herzen berühren, zu jedem Neumond.

Ich bilde dich in Ahnenmagie aus

Entdecke deine Möglichkeiten mit Ahnenmagie zu wirken und Menschen in der liebevollen Verbindung zu ihren Ahnen zu begleiten.

Ahnenmagie Ausbildung Quadratisch.png

Komm ins magische Ahnenhotel

Du hast ein wachsendes Bedürfnis deine Ahnen kennenzulernen?

Du willst erfahren, wer sie waren und wie sie gelebt haben?

Du willst begreifen, was ihr Leben mit dir zu tun hat?

Dann bist du hier genau richtig!

AH Basiskurs.png
bottom of page